• Sie befinden sich hier:
  • Inter­kulturelles Training

Inter­kulturelles Training

Wir konzentrieren uns seit mehr als 12 Jahren ausschließlich auf die Durchführung von Interkulturellen Trainings und Coachings. Dabei legen wir besonders großen Wert auf die individuelle Abstimmung der Inhalte, eine interaktive Seminargestaltung und die langjährige Auslandserfahrung der eingesetzten Trainer!

Bitte wählen Sie aus den folgenden Seminarthemen Ihren persönlichen Favoriten!

INTERKULTURELLES TRAINING VON E+P - TEILNEHMERSTIMMEN

Wir bieten Ihnen Interkulturelle Trainings mit erfahrenen Experten!

"Ich habe bei Eidam & Partner bereits ein Indien-Seminar besucht und durfte nun auch am China-Workshop teilnehmen. Beide Trainer waren sehr gut! Ich empfehle Sie gern weiter."

 

Teilnehmer Interkulturelles Training China + Taiwan, Siemens

"Ich werde mit meinen Kollegen für 8 Monate in Rio arbeiten und habe deshalb Ihr Training besucht. Ich war anfangs zugegeben skeptisch. Die Veranstaltung hat mich aber wirklich überzeugt. Ich fühle mich gut vorbereitet. Danke."

 

Teilnehmerin, Airbus

"Das Seminar war sehr gut organisiert, die Inhalte aktuell und abwechslungsreich. Beide Daumen hoch!"

 

Teilnehmerin USA-Seminar, Witte Automotive

MEISTGEBUCHTE SEMINARE 2016

Die folgenden Seminare wurden im vergangenen Jahr am meisten gebucht.

Unter folgendem Link finden Sie eine Gesamtübersicht unserer Zielländer im Bereich Interkulturelles Training.

INTERKULTURELLE TRAININGS - DEFINITION

„Als interkulturelles Training werden jegliche Weiterbildungsmaßnahmen mit mehr als einer Person bezeichnet, deren Ziel es ist den Teilnehmenden Wissen sowie eine Handlungskompetenz im Umgang mit Menschen anderer kultureller Prägung zu vermitteln. Ziel der zu vermittelnden Trainingsinhalte ist es, dass die Kommunikation respektive die Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Kulturen nach der Veranstaltung effizienter, effektiver und mit mehr positiven Gefühlen bei allen Beteiligten realisiert werden kann.

In Abgrenzung zu anderen Weiterbildungsmaßnahmen wie Webinaren oder eLearning findet die Bezeichnung „Interkulturelles Training“ nur in sofern Anwendung, falls die Weiterbildungsmaßnahme an einem physischen Weiterbildungsort [und nicht virtuell] stattfindet. In Abgrenzung zu einem Vortrag findet die Bezeichnung „Interkulturelles Training“ ferner nur dann Anwendung, falls die Weiterbildungsmaßnahme so aufgebaut ist, dass die Teilnehmenden über interaktive Lehrmethoden aktiv eingebunden werden und nicht ausschließlich passiv rezipieren.“2

Interkulturelles Training - Definition

Interkulturelles Training – Ziele

Die Ziele von interkulturellen Trainings können in kognitive, affektive und verhaltensbezogene Ziele unterteilt werden:

  1. Die kognitive Ebene bezeichnet dabei das explizite Wissen, welches eine Person über andere Kulturen besitzt. Hierzu gehört die Kenntnis der eigenen kulturellen Werte ebenso wie Wissen über die jeweils andere Kultur. In diese Ebene spielen ebenso Kenntnisse über interkulturelle Theorien hinein.
  2. Die affektive Ebene bezeichnet die Gefühlsebene interkulturell kommunizierender Menschen. Hierzu zählt einerseits die emotionale Stabilität, die im Umgang mit anderen Kulturen vonnöten ist und andererseits die mentale Einstellung gegenüber anderen Kulturen. Zu dieser Thematik gehört ebenso die Intention der jeweiligen Gesprächspartner, interkulturelle Kommunikation erfolgreich zu betreiben, sich auf einen [anderskulturellen] Gegenüber einzustellen und von ihm oder ihr zu lernen.
  3. Die verhaltensbezogene Ebene vereint letztlich die beiden erstgenannten Ebenen: Es geht hierbei größtenteils darum, dass erlernte Wissen und Können der kognitiven und affektiven Ebene in reale interkulturelle Situationen umzusetzen, sich angemessen zu verhalten und seine Kommunikationsziele somit letztendlich zu erreichen.

Methoden, Übungen und Tools in interkulturellen Trainings

Hinsichtlich der tatsächlichen Gestaltung von interkulturellen Trainings gibt es sicherlich so viele Ansätze, wie es auch Trainer gibt. Wir, als Unternehmen Eidam & Partner, legen auf die folgenden Punkte großen Wert:

  • Eine praxisnahe Gestaltung der Veranstaltung, die sich vor allem an den konkreten Aufgaben der Teilnehmenden orientiert.
  • Die Inhalte des Trainings sollen so interaktiv wie möglich aufgebaut werden, damit der Lerneffekt der Teilnehmer so groß wie möglich ausfällt.

Warum wir einen so großen Fokus auf diese Punkte legen, lässt sich am besten mittels der Ebbinghaus'schen Vergessenskurve erklären: Demnach sind bereits nach einem Tag bis zu 70 % von gelernten Informationen vergessen. Nach einer Woche erinnert der Mensch im Normalfall noch etwa 20 % des einmal Erlernten.

Hierbei soll jedoch darauf hingewiesen werden, dass die Ebbinghaus´sche Kurve die Vergessensrate nach nur einmaligem Lernen zeigt. Ein wissbegieriger Lerner kann die Behaltensleistung des Gehirns durch gezieltes Wiederholen und durch eine geschickte Verknüpfung des neuen Wissens mit bereits im Gehirn vorhandenen Informationen wesentlich steigern. Zudem soll hier angemerkt werden, dass über die genannten Prozentzahlen der Vergessenskurve sehr unterschiedliche Angaben und Forschungsergebnisse existieren. Ganz generell haben alle diesbezüglichen Zahlen jedoch eines gemeinsam: Ganz gleich wie hoch die Vergessensrate nun tatsächlich ist, ohne eine Wiederholung des vermittelten Lernstoffs wird sie so oder so höher sein, als dies jedem Lernenden und Lehrenden lieb sein wird.

Interkulturelles Training/Lerneffekt: Da der Nutzen unserer interkulturellen Trainings in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Verinnerlichen und Behalten der vermittelten Informationen steht, gehört es fast selbstverständlich zur Aufgabe unserer Trainer, für eine lernoptimierte Wissensvermittlung zu sorgen.

Aus diesem Grund ist für den Lerntransfer – neben der didaktisch korrekten Konzeption des Trainings mit vielen aktiven Übungen, Rollenspielen, Simulationen und Kleingruppenarbeiten – vor allem die Zeit nach der eigentlichen Weiterbildung von Bedeutung: Wir haben deshalb verschiedene Tools entwickelt, welche die Teilnehmer auch nach dem Training aktiv mit den vermittelten Inhalten in Kontakt bringen und bei der Anwendung des Erlernten unterstützen.

Einen guten Überblick zu sehr spannenden und gleichzeitig wirkungsvollen Methoden sowie Übungen für interkulturelles Training finden Sie beispielsweise beim Autor Sivasailam Thiagi Thiagarajan, der selbst jahrelang interkulturelle Trainings geleitet hat.

Methoden, Übungen und Tools für interkulturelles Training

Interkulturelles Training – Formen

Grundlegend kann interkulturelles Training in kulturübergreifende sowie kulturspezifische Weiterbildungsmaßnahmen unterschieden werden. Details zu dieser Unterscheidung finden Sie im folgenden PDF.

Eine noch detailliertere Auseinandersetzung mit den verschiedenen Formen von interkulturellen Trainings finden Sie auch auf der folgenden Unterseite unserer Website: detaillierte Beschreibung "Interkulturelles Training".

Interkulturelles Training – Jobs/Stellenangebote

Wir sind permanent auf der Suche nach weiteren Trainern und Coaches, die unseren Expertenpool erweitern. Bitte beachten Sie dabei unbedingt die Anforderungen, die wir an unsere Seminarleiter stellen!

Erfahren Sie mehr über die momentan offenen Stellen für interkulturelle Trainer!

UNSER VORGEHEN

Unternehmen, die eine Zusammenarbeit mit internationalen Kunden und Geschäftspartnern erfolgreich gestalten möchten, sollten sich intensiv auf kulturelle Unterschiede vorbereiten! Dabei darf keinesfalls nur graue Theorie vermittelt werden, der Fokus sollte vielmehr auf praxisnahem Know-how liegen. Ein professionelles Interkulturelles Training mit erfahrenen Seminarleitern kann genau das leisten.

Nur wer weiß, worauf es beim Umgang mit den kulturellen Besonderheiten seiner ausländischen Geschäftspartner ankommt, hat in unserer globalen Geschäftswelt dauerhaft Erfolg. Durch unsere maßgeschneiderten Trainingseinheiten legen Sie den Grundstein für ein erfolgreiches internationales Auftreten Ihrer Mitarbeiter. Besonders wichtig ist uns dabei die interaktive Gestaltung der Seminare. Die Inhalte werden also immer mithilfe verschiedener Methoden vermittelt.

Wir bieten Ihnen interkulturelles Training und Coaching auf höchstem Niveau! Dies erreichen wir unter anderem durch die mehrjährige Auslandserfahrung unserer Experten. Zudem orientieren wir uns immer an den Bedürfnissen der Teilnehmer. Denn nur so können wir sicherstellen, dass Ihre Auslandskontakte nachhaltig optimiert werden.

Unsere Leistungen können wir sowohl in Ihrem Unternehmen als auch in externen Seminarräumen durchführen.

Weiterführende Literatur

Definition Interkulturelle Kompetenz

Quellen

1 Dollinger, Manuela [2003]: „Wissen wirksam weitergeben“, Zürich: Orell Füssli Verlag AG

2 Eidam, Markus [2008]: “Entwicklung eines zweitägigen Culture Awareness Trainings“, Magisterarbeit, Chemnitz

3 Hofstede, Geert / Hofstede, Gert J. [2005]: “Cultures and Organizations - Software of the Mind”, 2. Auflage, London: Harper Collins

4 Trompenaars, Fons u.a. [1997]: “Riding the Waves of Culture: Understanding Cultural Diversity in Business”, 2. Auflage, London: Nicholas Brealey Publishing

Welche Formen von interkulturellen Trainings gibt es?
Eidam & Partner. Die Auslands-Experten. hat 4,82 von 5 Sterne | 27 Bewertungen auf ProvenExpert.com Erfahrungen & Bewertungen zu Eidam & Partner. Die Auslands-Experten.
nach oben